Dingolfing
Auszeit Segeln Jugendstelle BDKJ Maxima Harlingen
AUSZEIT - Zeit für DICH
  1. Über 40 Gruppen bei der 72 Stunden Aktion

Über 40 Gruppen bei der 72 Stunden Aktion

Jugendliche werkeln für andere, für Natur und Umwelt

Jugendstelle Dingolfing
Bereits am Donnerstag abend gab Landrat Heinrich Trapp den Startschuss für die Aktion. Die TeilnehmerInnen erhielten T-shirts und Action kits.

3 Tage lang engagierten sich Jugendliche für andere, für Natur und Umwelt und für das soziale Miteinander.

Es wurden Räume renoviert, Friedhofsmauern verschönert, Unkraut gejätet, Hecken geschnitten, Müll gesamelt und Grills gebaut.

Viel Arbeit und Herzblut  steckten die TeilnehnerInnen in die Verschönerung von Fußball- und Volleyballplatz. Ebenso wurden Wanderwege instandgesetzt, sowie ein altes Güllefass zu einem Heizofen für das Dorf umgebaut.

Eine Gruppe bot einen Tauschmarkt für gebrauchte Dinge an und zeigte in einem Reparaturworkshop, wie man elektrische Geräte wieder in Gang bringt. Für die Bienen wurde eine Blumenwiese angelegt und ein Insektenhotel gebaut.

Die Jugendlichen der Offenen Behindertenarbeit engagierten sich zusammen mit den KLJB Ortsgruppen bei der Altkleidersammlung.

Auch die internationale Jugendarbeit mit den beiden Gruppen Vielfalt Poltawa und Vielfalt Dingolfing beteiligte sich an der 72 Stunden Aktion. In der Ukraine organisierten Verantwortliche für Kinder mit besonderen Bedürfnissen einen Workshop und einen Ausflugstag.

In der Küche der Jugendstelle Dingolfing wurde dagegen fleißig gemeinsam ukrainisch gekocht.

Als Dankeschön für diese absolut tollen Tage wurden die TeilnehmerInnen am Sonntag nach Weigendorf zu einen Ehrenamts Dankeschönfest eingeladen. Bei fetziger Musik der "Bajunarrischen" und leckerem vom Grill, sowie Getränken dankten die Mitglieder des Koordinierungskreises allen ganz herzlich und überreichten an die einzelnen Gruppierungen Fotocollagen von der Aktion. Die Schirmherrin Dr. Petra Loibl war voller Respekt für diesen freiwilligen und beispielhaften Einsatz.